Schlagwort-Archive: Wolle Pflanzenfarben

Lagerfeuer Exzesse :-)

Wir haben eine Feuerstelle angelegt und wir lieben sie 🙂 Natürlich wird da gegrillt aber vorher und hinterher auch Wolle gefärbt. Das ist eine tolle Möglichkeit größere Mengen an Färbegut zu verarbeiten, weil eine Herdplatte eben nur eine Herdplatte ist und die mit einem 25 Liter Topf obendrauf ziemlich ineffizient wird.

Aber natürlich gibt’s auch hier die Bilderflut: 🙂

Solarfärbung und Corespun

Ich habe ja hier schon meine angesetzten Gläser zur Solarfärbung gezeigt. Quasi Überraschungseier für Woll-Tanten. Ich färbe gerade ganz gediegen mit Annattosamen (Orleanssaat) jede Menge wunderbar Orange Wolle. Und Kammzüge zum Spinnen mit Säurefarben in ganz bunt 🙂

Und da brauchte ich mal ein bißchen Abwechslung. Also habe ich heute mal die Gläser geöffnet.

Hier sind alle 4 Stränge mit den zugehörigen Gläsern zu sehen:20140412_171624

Angesetzt am 18.3, mit Brennessel, Malve und Salbei:20140412_171633

Angesetzt am 9.3. mit Krapp, Blauholz, Heidekraut und Orleanssaat: 20140412_171639

18.3. mit Blauholz, Malve, Brombeerblättern und Frauenmantel:20140412_171648

18.3. mit Krapp, Brombeerblättern und Malve:

20140412_171653

Das erste Glas hatte also 35 Tage Zeit, die anderen drei 28 Tage.

Ich muss ja sagen, daß ich nur so mäßig begeistert bin. Die Stränge sind ganz schön fleckig geworden und ich mag ja Farbverläufe, aber dann doch lieber halbwegs geordnete 🙂 Ich denke aber, daß man das dann erst im fertigen Strickstück beurteilen kann. Außerdem waren die Gläser wohl ein bißchen klein und dadurch hatte die Wolle auch einfach ein bißchen zu wenig Platz zum Schwimmen.

Den ganz linken Strang mit Brennessel, Malve und Krapp habe ich noch in den 4. Zug der Orleanssaat-Färbung geschmissen. Mal sehen, was da noch zu retten ist. Die anderen drei sind ok. DIe dürfen so bleiben und erstmal trocknen.

Und dann habe ich heute abend noch das hier fabriziert. Nennt sich Corespun und dabei wird die Faser um einen Faden herumgelegt und verdreht. Das macht Spaß und ist schön wild. Mag ich 🙂

Grundlage ist ein Konengarn und ein von mir gefärbter Kammzug aus South American Schurwolle.

(Foto mit miesem Lampenlicht, aber ich zeig’s jetzt trotzdem mal so.)

10003442_847673711925968_1101136915532804409_n