Schlagwort-Archive: Garn hendgefärbt

Farben, Spinnerei und Neptuns Töchter

Uff. Gerade mit der Arbeit fertig. Ich schmeiß hier mal schnell zwei Fotos rein, damit der Blog sich nicht so einsam fühlt und gehe dann gehe ich „Once upon a time“ gucken und spinnen. So. 🙂

Das hier sind Neptuns Töchter, so der Name des Kammzugs. Das ist ein SDD = Spinn dein Ding aus der Facebook-Spinngruppe in der ich bin. SDD heißt: Mehrere Spinnerinnen bekommen den gleichen Kammzug (den gleichen, nicht den selben 😉 ) und verspinnen den dann so, wie sie möchten. Oder wie sie meinen, daß der Kammzug es erfordert. Und dann zeigt man Fotos in der Facebook Gruppe, fachsimpelt ein bißchen und freut sich darüber.

Meiner hier ist von Christina Günther-Fiedler und aus 70% Merinowolle und 30% Soja (also 70% Schurwolle und 3% Viskose). Er spinnt sich butterweich und ich mache mir hier mal seit längerem wieder die Arbeit gaaanz dünn zu spinnen. Das dauert ewig, aber lohnt sich. Ich werde ihn dann vermutlich Navajo zwirnen, weil ich keine Lust habe, das dünne Spaghettizeugs dann nochmal zu wickeln und von innen und außen zu verzwirnen. Na mal sehen, ich halte euch auf dem Laufenden.

So kamen Neptuns Töchter zu mir:

20140513_112031

Und dann hab ich sie ganz brutal gevierteilt, damit die Farbverläufe nicht ganz so lang sind. Denn ich hatte ja vor, ganz dünn zu spinnen.

20140522_222121

Und hier ein Spulenfoto mit schon mehr als 2 Drittel des Kammzugs (der insgesamt 150g wog)

20140525_232818

Und draußen trocknet gerade noch ein bissi buntisch Zeuch:

20140525_115607