Ich liebe Ostern :-)

Frühling ist toll und ganz symbolisch ist dafür Ostern. So generell geschichtlich natürlich auch. Denn eigentlich liegen die Wurzeln ja sehr viel früher als bei einem gewissen Herrn dessen Geburt als Beginn der Zeitrechnung benannt wird 😉 Und eigentlich heißt das ganze ja auch Ostara. Und der Frühling hat ganz viel mit Fruchtbarkeit zu tun und die Eier sind quasi DAS Fruchtbarkeitssymbol schlechthin. Daher : Eier gibt’s an Ostara und die sind gemeinhin schön geschmückt.

Also los geht’s:

20140418_124047

Ausgediente Nylon-Strumpfhosen und Blättchen aus dem Garten (Waldmeister, Klee, Haselnuss- und Brombeerblätter) plus eine gute Portion Blauholz ergibt das hier:

20140418_141114

 

Die Kinder haben auf die gekaufte Farbpalette bestanden und haben diese Eier gestaltet (mit Ostereier-Malstiften verziert)

10269422_851013634925309_2774970827792587694_n

 

Nun haben wir 20 Eier für 6 Personen. Ich werde morgen nochmal weiße Eier kaufen um dann nochmal diese Version auszuprobieren: http://farbenfaden.blogspot.de/2010/04/hessische-blauholzeier.html Das hatte ich eigentlich schon länger vor, nur war mir das leider zwischenzeitlich entfallen und es fiel mir beim Färben wieder ein. Jetzt heißt es viiiele Eier essen 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.